Champs Elysees

Champs-Élysées

Die Champs-Élysées gilt nicht nur bei bekennenden Fans der französischen Hauptstadt als die schönste Avenue der Welt. Eingerahmt von Gartenanlagen mit gepflegtem englischen Rasen, zieht sich die Prachtstraße vom Louvre über die Place de la Concorde bis zum Triumphbogen. Ein Spaziergang entlang der mondänen Geschäfte gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Besuchs der Seine-Metropole, und er führt am Elysees-Palast vorbei, der im Jahr 1873 zum Sitz des französischen Präsidenten ausgerufen wurde. Der offizielle Name Avenue des Champs-Élysées lässt die Ausstrahlung der prächtigen Verbindung zwischen Place de la Concorde und Triumphbogen allenfalls erahnen, denn letztlich muss man das Ambiente selbst erlebt haben, um dem ganz eigenen Zauber der breiten Avenue zu erliegen.

Die berühmteste Prachtstraße der Welt


Mit einer Breite von 71 Metern und einer Länge von 1910 Metern darf sich die Champs-Élysées wohl die bekannteste Prachtstraße der Welt nennen. Entlang der Avenue finden Sie eine Auswahl der besten französischen Nobelrestaurants, und auch ein Besuch im weltberühmten Lido führt Sie direkt in das Herz von Paris an der Champs-Élysées. Wer einen Besuch in den renommierten Mode-Boutiquen vorzieht, ist in der opulenten Avenue ebenfalls an der richtigen Adresse, denn Chanel, Dior und unzählige andere Designer der Luxusklasse haben hier eine Niederlassung gegründet.

Größere Kartenansicht

Zu jeder Jahreszeit eine Reise wert

Die schönste Prachtstraße der französischen Hauptstadt ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Frühjahr lockt die warme Jahreszeit zu einem Café au Lait in die kleinen Cafés, im Sommer ist ein Eis in den nicht weniger charmanten Restaurants ein Muss. Doch besonders im Winter erliegen unzählige Besucher dem besonderen Charme der Metropole, wenn viele 1.000 Lichter einen besonderen Zauber verbreiten. Weihnachtsshopping in Paris auf der Champs-Élysées ist ein einmaliges Abenteuer, das man einmal im Leben erlebt haben muss.

Champs-Élysées: Sehen und gesehen werden

Ein Spaziergang entlang der Champs-Élysées lässt erahnen, welche historischen und kulturellen Höhepunkte die einmalige Prachtstraße bereits erlebt hat. Jedes Jahr am Nationalfeiertag, dem 14. Juli, ist die Avenue der Mittelpunkt der Militärparade, welche der amtierende französische Staatspräsident am Obelisk auf der Place de la Concorde abnimmt. Von hier begeben sich die geladenen Gäste zur Gartenparty in den Élysée-Palast, ein Fernsehinterview des Präsidenten rundet die Feierlichkeiten ab. Seit 1975 nimmt die Tour de France ihren Abschluss auf dem Abschnitt zwischen der Place de la Concorde und der Place Charles-de-Gaulle am Triumphbogen. Und schließlich ist die prächtige Avenue auch einer der Höhepunkte für die unzähligen Reisenden, die die französische Hauptstadt Jahr für Jahr besuchen.

Interessante Fakten zum Champs-Élysées im Überblick:

  • 70 Meter breit und 1.910 Meter lang
  • Den heutigen Namen trägt die Avenue des Champs-Élysées seit 1789
  • Die Champs-Élysées bilden den mittleren Teil der Axe historique

Foto: © dutourdumonde – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.