Argentinien

Argentinien Sehenswürdigkeiten

Tropischer Regenwald und Eisgletscher, verträumte Kolonialarchitektur und die europäischste Metropole Lateinamerikas – das Land zwischen Atlantik und Anden bietet eine einmalige Vielfalt touristischer Highlights. Wir stellen Ihnen einige der besonders attraktiven Argentinien Sehenswürdigkeiten vor – zumindest einige von Ihnen sollten Teil jeder Argentinienreise sein.

Tango, Evita und jede Menge europäische Kultur – Buenos Aires

Paris, Mailand, Madrid – Buenos Aires ist schon mit vielen europäischen Metropolen verglichen worden und besitzt von jeder etwas. Und das ist kein Wunder, ist doch keine andere Hauptstadt Lateinamerikas so stark der europäischen Heimat der Einwanderer nachempfunden worden. Anfang des 19. Jahrhunderts löste sich Argentinien von der Kolonialmacht Spanien, und insbesondere Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Land zum Magneten für Einwanderer aus Europa – und fast alle von ihnen landeten in Buenos Aires. Vor allem Italiener und Spanier haben die argentinische Hauptstadt geprägt. Mit ihren breiten Boulevards und eleganten Häuserblocks erinnert die Stadt am majestätischen Rio de la Plata, dem „Silberfluss“, aber auch stark an Paris. Das Herz des berühmten argentinischen Tangos schlägt im Viertel San Telmo, die besten Restaurants und Cafés findet man im Viertel Palermo und im Microcentro, und auf dem berühmten Recoleta-Friedhof im gleichnamigen Stadtteil kann man das Grab Evita Peróns besuchen.

Gauchos, Estancias und weites Land – die Pampa


Gleich an der Stadtgrenze von Buenos Aires beginnt die Pampa. Nichts hat unser Bild von Argentinien so sehr geprägt wie diese weite Landschaft mit ihren riesigen Gutshöfen. Ein Besuch auf einer dieser „Estancias“ sollte daher fester Bestandteil jeder Argeninienreise sein. In der näheren Umgebung der Hauptstadt haben zahlreiche historische Estancias ihre Türen für Gäste geöffnet. Ein Besuch kann in Form einer Tagesfahrt oder mit Übernachtung stattfinden. Immer zum Programm gehören ein Asado, das klassische argentinische Grillen, bei dem Sie garantiert die besten Steaks Ihres Lebens essen werden, und eine Gaucho-Show, bei der diese argentinischen Cowboys unter Beweis stellen, wie sicher sie im Sattel sitzen. Als Zentrum der Gaucho-Kultur gilt die nur 120 Kilometer von Buenos Aires entfernt gelegene Kleinstadt San Antonio d’ Areco, die mit ihrem historischen Stadtbild an längst vergangene Kolonialzeiten erinnert.

Tropenwald, Gletscher und Weinberge – die Top Argentinien Sehenswürdigkeiten

Alle Wege führen in Argentinien nach Buenos Aires – zumindest im Flug- und Busverkehr. Aber die Wege sind lang, und wer nicht mehr als zwei oder drei Wochen im flächenmäßig achtgrößten Land der Erde verbringen kann, wird neben der Hauptstadt und der umliegenden Pampa meist nur eine oder maximal zwei weitere Regionen besuchen. Zu den besonders beliebten Argentinien Sehenswürdigkeiten außerhalb der Hauptstadtregion gehören die Wasserfälle von Iguazú an der Grenze zu Brasilien, die Stadt Salta mit ihrem reichen kolonialen Bauerbe, die Weingegend um Mendoza, die Hochseenlandschaft in den Anden um den Ort Bariloche, und die spektakuläre Berg- und Gletscherwelt von El Chalten in Patagonien.

Interessante Fakten zu Argentinien im Überblick:

  • Einwohner: 43.024.374
  • Fläche: 2.780.400 km²
  • Staatsform: Bundesrepublik

Foto: © aldorado – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.